Rugby Turniere – Rugby Tournaments


.de – 2. Sport gegen Rassismus in Weisswasser – 3.5.2008 by nina
October 15, 2007, 9:37 am
Filed under: .de, 08, 10s, 7s, men, women

Liebe Sportfreunde,

aufgrund der überwältigenden Resonanz aus Politik, Wirtschaft, Presse und Bevölkerung auf das 1. Internationale Rugby-Turnier in Weißwasser unter dem Motto “Sport gegen Rassismus” haben wir uns entschieden, diese Veranstaltung auch in 2008 zu organisieren und durchzuführen. Die eingeladenen Teams sind handverlesen. Neben den Vorjahresteilnehmern haben wir weitere ostdt. Clubs eingeladen. Ausserdem auch die dt. Vereine, mit denen wir in diesem Jahr gute Erfahrungen gemacht haben. Aus der Schweiz ist Zug eingeladen, aus Österreich Linz und Innsbruck. Je eine Mannschaft aus Polen und Schottland wurde ebenfalls angeschrieben. Für potentielle Frauenmannschaften stehen RK 03 Berlin/Potsdam, München, Dresden, Erfurt, Leipzig, Jena, Wiedenbrück, List, Schwalbe Hannover, SG Bremen/Braunschweig im Verteiler.

1. Rückblick

Im April 2007 fand zum ersten Mal unter dem Motto “Sport gegen Rassismus” ein Rugby-Turnier in Weißwasser/Oberlausitz statt. Das im Rahmen des Trainingslagers durch den TSV 1846 Nürnberg und den ortsansässigen Werbegrafiker Moises Mogollones organisierte Turnier übertraf selbst deren Erwartungen um ein vielfaches. Die Resonanz in Politik, Wirtschaft und Bevölkerung war schlichtweg überwältigend.In der 6-monatigen Vorbereitungszeit wurden 35 (!) Firmen als Sponsoren gewonnen, darunter auch namhafte Großkonzerne. Die Sozialministerin des Freistaates Sachsen Helma Orosz, die Bundestagsabgeordnete Maria Michalk, der Landrat des Niederschlesischen Oberlausitzkreises Bernd Lange und nicht zuletzt der Oberbürgermeister der Stadt Hartwig Rauh als Schirmherr der Veranstaltung unterstützen das Turnier mit Sach- und Geldspenden und sorgten bereits im Vorfeld für eine medien-und werbewirksame Präsenz der Veranstaltung in der Öffentlichkeit. So kamen die Organisatoren ohne Startgelder für die Mannschaft und Eintrittsgelder für Zuschauer aus. Darüber hinaus unterstützen die Eishockeyprofis des lokalen Vereins “Die Füchse” das Turnier durch eine Autogrammstunde mit anschließender Versteigerung von Spielertrikots. Den Kickwettbewerb gewann ein Löbauer Zuschauer, der sich damit über einen Rundflug über die Oberlausitz freuen kann. Ehemalige Rugby-Nationalspieler der DDR wie Alfred Junge und Volker “Käfer” Wehner liessen es sich nicht nehmen, dabei zu sein. Auch die Schiedsrichterlegende aus Leipzig Gerhard Schubert stellte sich kostenfrei zur Verfügung. Die acht geladenen Mannschaften aus Zittau, Dresden, Berlin, Leipzig, Jena, Augsburg, Illesheim und Nürnberg sorgten nach den Eröffnungsreden durch den Oberbürgermeister und den stellvertretenden Landrat Hans-Jörg Dreier für sehenswertes Rugby im zentralen “Stadion der Kraftwerker”. Die Beschallungsanlage tat ihr übriges, um viele interessierte Zuschauer in dieser sonst rugbyfreien Zone des Landes in das Stadion zu locken. Die handgefertigen Glaspokale konnten schließlich die Mannschaften aus Illesheim (3.Platz), Dresden (2.Platz) und Nürnberg (1.Platz) mit nach Hause nehmen. Die Abendveranstaltung setzte die positive Bilanz weiter fort. Mit Livemusik und kostenfreiem Essen und Getränken für alle acht Mannschaften klang der Turniertag stimmungsvoll aus. Der TSV 1846 Nürnberg krönte mit dem Turniergewinn sein erstes Trainingslager in in Weißwasser. Diese Leistung ist nicht zuletzt darauf zurückzuführen, dass der RUGBY-Bundestrainer Peter Ianusevici die Trainingseinheiten am Vortag leitete und allen Aktiven viele, viele wertvolle Tipps mit auf den Weg gab. Zusätzlich überraschten die Nürnberger am Freitag beim Empfang des Stadtvereins mit einer Computerspende für die ortsansässige “Station der Jungen Naturforscher und Techniker”. Sieben PCs hatten die Franken für ihre temporäre Herberge organisiert und waren sichtlich stolz, auch auf diesem Wege etwas für die Jugendarbeit zu tun.

2. Ausblick

Wir freuen uns sehr, in der Bundestagsabgeordneten Maria Michalk die Schirmherrin für das Turnier 2008 gefunden zu haben.

Ziel ist es wiederum, alle Bereiche des öffentlichen Lebens in die Veranstaltung einzubeziehen und ein klares Zeichen gegen Rassismus zu setzen. Wir haben uns vorgenommen, die Veranstaltung aus 2007 noch zu übertreffen und auch überregional für Schlagzeilen zu sorgen. Aus diesem Grund sind wir im nächsten Jahr neben den vielen Unternehmen, die uns bei der letzten und hoffentlich auch bei der nächsten Veranstaltung mit Sach- und Geldspenden unterstützen, auch verstärkt auf Unterstützung von staatlicher Seite angewiesen. Dazu gab es im Sächsischen Ministerium für Familie und Soziales bereits erste Gespräche.

Bitte teilt uns vorerst noch unverbindlich mit, ob ihr Zeit und Interesse habt, an dieser Veranstaltung mitzuwirken! Für die Herren stehen 8-10 Startplätze zur Verfügung. Dieses Mal wollen wir auch Frauenrugby (7er) präsentieren. Dafür planen wir 4-6 startende Mannschaften.

Einzelheiten, wie Startgeld, Unterbringung, Zeitplan usw. folgen demnächst.

Viele Grüße

René Theurich

TSV 1846 Nürnberg


2 Comments so far
Leave a comment

ich mag Rasismus nich

Comment by Thomas Rantas

b.i.s school is cool.

Comment by sara meier




Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s



%d bloggers like this: